Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Fachwirt > Bahnbetrieb

Fachwirt > Bahnbetrieb

Profil

Als Fachwirt/in im Bahnbetrieb sind Sie als Führungskraft des mittleren Managements in Eisenbahninfrastruktur- und Eisenbahnverkehrsunternehmen tätig.
Während den Weiterbildungslehrgängen lernt man z.B.:

- welche politischen und unternehmensstrategischen Rahmenbedingungen der Infrastrukturplanung zugrunde liegen

- rechtliche Grundlagen und Finanzierungsgrundlagen

- welche Wünsche die Kunden an die Infrastruktur haben

- welche Schwachstellen das Leistungsvermögen einer Strecke beeinträchtigen können

- Finanzierungsarten und Finanzierungsmittel

- Trassen und Anlagen vermarkten und Kunden beraten

- Trassen konstruieren

- örtlich Fahrplanunterlagen für unterschiedliche Anwender erstellen

- Betriebskontrollen durchführen und dokumentieren

- Baumaßnahmen hinsichtlich der Trassenverträglichkeit und Kundenakzeptanz beurteilen

- Notfallhilfe organisieren


Bei dem Beruf Fachwirt/in für den Bahnbetrieb handelt es sich um eine berufliche Fortbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG), in der Regel im Anschluss an eine abgeschlossene Ausbildung als Eisenbahner/in im Betriebsdienst oder an eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf und nach einschlägiger Berufspraxis. Die Fortbildungsprüfung ist durch Rechtsvorschriften der Industrie- und Handelskammern geregelt.

Ausbildungsdauer

1 1/2 Jahre (3 Monate Praktikum und 15 Monate theoretischer und praktischer Unterricht)

Zugangsvoraussetzungen

in der Regel Hochschulreife, mindestens mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Kaufmännisch-betriebswirtschaftliche und organisatorische Tätigkeiten (

- Controllingaufgaben erledigen

- Kunden und Kundinnen über das Dienstleistungsangebot beraten

- Einzelangebote für Kunden und Kundinnen ausarbeiten

- Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen planen und ausarbeiten

- Fahrpläne ausarbeiten

- Instandhaltung und Ausbau der Schienenwege

- Vertriebsaufgaben erledigen

- Tarife errechnen

- Auftraggeber akquirieren

- Informationen aufbereiten

- Angebote in Prospekten, Leistungsübersichten darstellen

- Kosten- und Leistungsrechnungen durchführen

- Abrechnungsarbeiten durchführen

- Mitarbeiter/innen einteilen, steuern und überwachen

Branchen

- Eisenbahnen


(Deutsche Bahn AG,
regionale Bahnen von Verkehrsverbünden,
Verkehrsgesellschaften und Stadtwerke,
Werks- und Hafenbahnen)

- Eisenbahninfrastrukturunternehmen

- Spedition


Perspektiven

k.A.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei der Bahn AG

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe F
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022