Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Förderlehrerin

Förderlehrerin

Profil

Als Förderlehrer/in fördern Sie Schüler/innen in den Fächern Deutsch und Mathematik. In Absprache mit den jeweiligen Klassenlehrern und -lehrerinnen werden Schüler/innen, die hohen Förderbedarf in diesen Fächern haben, stundenweise aus dem Klassenverband genommen und vom Förderlehrer beziehungsweise von der Förderlehrerin unterrichtet.
Während der Ausbildung am Staatsinstitut (1. und 3. Ausbildungsjahr) hat man z.B. folgende Fächern:

- Pädagogik

- Psychologie

- Schulpädagogik

- Allgemeine Didaktik

- Sozialerziehung


Im 2. Ausbildungsjahr ist ein Praktikum an Grund- und Hauptschulen mit begleitendem Seminar zu absolvieren.
Während des darauffolgenden zweijährigen Vorbereitungsdienstes nehmen die Sie an Seminarveranstaltungen teil. Der praktische Einsatz während des Vorbereitungsdienstes erfolgt durch Hospitation an Schulen eines bestimmten Regierungsbezirkes. Dabei wird die spätere Berufstätigkeit durch eigene Mitarbeit im Unterricht und in der Schulverwaltung und die Teilnahme an Lehrerkonferenzen und schulischen Veranstaltungen eingeübt.
Bei diesem Ausbildungsgang handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an einem Staatsinstitut für die Ausbildung von Förderlehrern.

Ausbildungsdauer

3 Jahre
(2 Jahre anschließender Vorbereitungsdienst )

Zugangsvoraussetzungen

mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- bei der Durchführung des Unterrichts in Grund-, Haupt- und Förderschulen mitarbeiten

- Leistungen beim Qualifizierenden Hauptschulabschluss feststellen

- bei Schullandheimaufenthalten oder Studienfahrten Schüler/innen, insbesondere auch in Notfällen, beaufsichtigen und betreuen

- Verwaltungstätigkeiten erledigen

- Schüler/innen in den Pausen beaufsichtigen

Branchen

- Allgemein bildende weiterführende Schulen

- Vor- und Grundschulen


Perspektiven

Es wird ein wachsender Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in sozialen, pflegenden, beratenden, betreuenden und unterrichtenden Berufen erwartet.

Zur Ausbildung

Bayer. Staatsministerium

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe F
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022