Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Touristikassistent

Touristikassistent

Profil

Als Touristikassistent und -assistentin vermitteln und verkaufen Sie die unterschiedlichsten touristischen Dienstleistungen. Kunden über alle mit einer Reise in Verbindung stehenden Fragen zu beraten, ist eine Ihrer wesentlichen Aufgaben. Das kann eine Pauschalreise sein oder eine nach Kundenwünschen zusammengestellte Individualreise.
Während der theoretischen Ausbildung lernt man z.B.:

- Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch oder alternativ auch Russisch und Tschechisch, Italienisch)

- Wirtschaft und Recht der Touristik- und Reisebranche

- Grundlagen der Wirtschafts- und Rechtslehre

- internationale Wirtschaftslehre

- internationale Beziehungen

- Europakunde

- spezielle Themen im Bereich Touristik (Wirtschaft, Marketing, Geographie, Fachsprache Touristik)

- Bürokommunikation

- Datenverarbeitung (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbank, Internet-Recherche, Grafik)

- Telekommunikation

Computerreservierungssysteme

- Freizeitmanagement

- Führungsassistenz

Führungspsychologie

- Persönliche Arbeitstechniken


Der praktische Teil der Ausbildung beinhaltet z.B. Übungen in den Bereichen Tourismusmanagement, Tourismusmarketing und Freizeitmanagement.
Berufspraktika im In- und/oder Ausland z.B. bei Reiseveranstaltern, Touristeninformationen, in Reisebüros oder in Ferien- und Freizeitparks ergänzen die schulische Ausbildung.
Bei diesem Ausbildungsgang handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen.

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Reisen aller Art zusammenstellen und organisieren

- Reisedienstleistungen aller Art einkaufen

- Preise kalkulieren

- Angebote ausarbeiten

- Einhaltung vorgegebener Qualitätsstandards überprüfen

- Marktanalysen durchführen

- auf Bewegungen und Veränderungen im Urlaubsmarkt achten

- Ansprüche und Wünsche der Kunden/Kundinnen ermitteln

Branchen

- Reisebüros

- Reiseveranstalter

- Hotels, Gasthöfe und Pensionen

- Öffentliche Verwaltung des Gesundheitswesens

- Fremdenverkehrsverbände, -vereine

- Einzelhandel mit Waren verschiedener Art

- Dienstleistungen im Reisegewerbe

- Call-Center für Reiseberatung, -vermittlung

- Flughafenbetriebe

- Messegesellschaften

- Personenbeförderung im Linienverkehr zu Land

- Fremdenführer, Reiseleiter

- Vermittlung von Ferienhäusern, -wohnungen


Perspektiven

k.A.


Zur Ausbildung

Akademie für Betriebswirtschaft Mannheim

AMA Berlin

Berufsfachsch. f. . Touristikassistenz.

BEST-Sabel-Bildungszentrum GmbH

Education GmbH

Sprachenschule Siegerland

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe T
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022