Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Assistentin > Freizeitwirtschaft

Assistentin > Freizeitwirtschaft

Profil

Als Assistentin bzw. Assistent im Bereich Freizeitwirtschaft können Sie im Fremdenverkehrsbüro, Reisebüros u.ä. Einrichtungen zahlreiche Tätigkeiten von der Beratung am Schalter, Organisation von Veranstaltung bis zur verwaltenden Bürotätigkeiten ausüben.
Die Ausbildung umfasst 3 Lernbereiche:
Themen sind z.B.:

- Lernbereich I


-Planung und Leistungserstellung
-Marketing
-Kostenrechnung und Controlling

- Lernbereich II


-Praxis der Freizeitwirtschaft

- Lernbereich III


-Sprache und Kommunikation
-Wirtschaft und Gesellschaft
-Fachenglisch
Der praktische Teil der Ausbildung findet 1 Tag pro Woche oder in Blockform in einer hierfür geeigneten Praxisstelle statt.
Bei dem Ausbildungsgang Assistent/in - Freizeitwirtschaft handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen.

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

in der Regel mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Zusammenstellung, Organisation von Reisen aller Art

- Angebote einholen, prüfen, Preise kalkulieren

- Kunden und Kundinnen beraten

- Freie Kapazitäten ermitteln

- Reisepreise berechnen, Buchungen vornehmen

- Fahrscheine und Veranstaltungstickets verkaufen,

- Beförderungsdokumente ausstellen

- Plätze reservieren

- Im Kur- und Fremdenverkehr Kur- und Feriengäste beraten und informieren

- Mitwirken bei der Ausarbeitung von Veranstaltungen

- Schriftverkehr mit Kunden, Reiseveranstaltern, Verkehrsunternehmen, Behörden und Dienstleistern führen

- Allgemeine Verwaltungsarbeiten durchführen, Abrechnungen ausführen, Zahlungseingänge überwachen

- Bei der Erstellung werbender und informierender Prospekte und Broschüren mitwirken

Branchen

- Reisebüros

- Reiseveranstalter

- Wirtschaftsverbände (ohne öffentlich-rechtliche Wirtschaftsvertretungen)

- Öffentliche Verwaltung auf den Gebieten des Gesundheitswesens

- Linienflugverkehr

- Flughafenbetriebe


Perspektiven

k.A.

Zur Ausbildung

Staatl. Handelschule Hamburg

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe A
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022