Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Sozialbetreuerin

Sozialbetreuerin

Profil

Sie unterstützen als Sozialbetreuer/in die Altenpfleger/in in der Gesundheits- und Krankenpflege älterer Menschen, helfen Heilerziehungspflegern bei der Betreuung von behinderten Menschen oder übernehmen als Vertretung der abwesenden oder erkrankten Hausfrau deren Aufgaben im Haushalt.
Im theoretischen Teil der Ausbildung lernt man z.B.:

- Sozialpflegerische Fachkunde

- Gesundheits- und Krankheitslehre

- Berufs- und Rechtskunde

- Wirtschaftslehre mit Fachrechnen


Im praktischen Teil der Ausbildung lernt man z.B.:

- Methodische Übungen zur Sozialpflege

- Methodische Übungen zur Hauswirtschaft

- Nahrungszubereitung

- Haus- und Textilpflege

- Gymnastik

- Gestaltung und Beschäftigung

- Sozialpflegerische Praxis


Während des Berufspraktikums werden die im Unterricht erworbenen Kenntnisse vertieft und angewendet. Dabei wirken sie bei der Betreuung, Versorgung und Pflege behinderter, kranker oder alter Menschen mit und erledigen hauswirtschaftliche Arbeiten.
Bei diesem Ausbildungsgang handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen, die in Bayern und Thüringen angeboten wird.

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

hauptsächlich Hauptschulabschluss oder mittlerer Bildungsabschluss

Berufsinhalt

- Unterstützung bei der Körperpflege und beim Kleiden

- Mithilfe beim Betten und Lagern

- Mithilfe bei der Prophylaxe von Zweiterkrankungen

- Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme

- Hilfestellung bei der Ausscheidung

- Unterstützung und Förderung von Bewegungsabläufen

- Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen

- Mithilfe bei der Beobachtung des Gesundheitszustandes

- Mithilfe bei der Durchführung einfacher ärztlicher Verordnungen

- Bereitstellung der Verpflegung

- Pflege von Kleidern und Wäsche

- Einkauf und diverse Erledigungen

- Gesprächsführung, Aktivierung, Förderung

- Freizeitgestaltung, Beschäftigungsmaßnahmen

- Begleitung bei Besorgungen, Ärztebesuchen

Branchen

- Organisationen der freien Wohlfahrtspflege und Jugendhilfe

- Öffentliche Verwaltung

- Altenpflegeheime

- Altenheime

- ambulante Alten- und Krankenpflege

- Einrichtungen zur Eingliederung und Pflege Behinderter

- Private Haushalte

- Erziehungs-, Jugend- und Familienberatungsstellen


Perspektiven

Es wird ein wachsender Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in sozialen, pflegenden, beratenden, betreuenden und unterrichtenden Berufen erwartet.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei der Diakonie

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe S
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022