Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Schauspielerin

Schauspielerin

Profil

Nach dem Studium ihrer Rollen wirken Schauspieler und Schauspielerinnen bei Theatervorstellungen oder Dreharbeiten für Film und Fernsehen mit oder nehmen Hörspiele auf. Ein weiteres Tätigkeitsfeld bietet die Synchronisierung von Film- und Fernsehproduktionen.
Im Allgemeinen umfasst das Studium z.B. folgende Bereiche:
Atem/Stimme/Sprechen:

- Stimmbildung

- Sprecherziehung

- Gehörbildung

- Atembildung

- Singen

- Sprechimprovisation

- Mikrofonsprechen


Körper/Bewegung:

- Gymnastik

- Maskenspiel

- Pantomime

- Tanz

- Bewegung vor der Fernsehkamera

- Schminken


Spiel/Darstellung:

- Rollenstudium, darstellerische Umsetzung (Monolog, Partnerspiel, Ensemble)

- Improvisation

- Erprobung der darstellerischen Umsetzung von Rollen bei unterschiedlicher Theaterkonzeption

- Wirkungskontrolle

- Wirkungsreflexion


Theorie:

- Theatergeschichte

- Theorie des Theaters

- Dramaturgie

- Bühnenrecht


Bei diesem Ausbildungsgang handelt es sich um eine zum Teil landesrechtlich, zum Teil durch interne Vorschriften der jeweiligen Bildungsträger geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und Fachakademien. Die Ausbildung kann auch durch ein Studium an Hochschulen erfolgen.

Ausbildungsdauer

4 Jahre (an Fachakademien )

- 3 bis 4 Jahre (an Berufsfachschulen)

- 4 Jahre (als Hochschulstudium)


Zugangsvoraussetzungen

unterschiedlich, je nach Bildungseinrichtung
außerdem: schauspielerische(s) Talent und Erfahrungen

Berufsinhalt

- übertragenen Rollen erarbeiten (Grundlagen, soziale Umfeld, die psychologische Motivation einer Figur etc.)

- Bewegungen, Gesten, Sprechweisen einstudieren

- Tanzszenen

- Umgang mit besonderen Requisiten üben

- Im Theater beim regulären Vorstellungsbetrieb mitwirken,

- auf Publikumsreaktionen achten

- Dreharbeiten

- Abgedrehte Szenen mit begutachten und besprechen

- Synchronisieren

- Rollen für Hörspiele erarbeiten und aufnehmen

- Moderation in Hörfunkprogrammen,

- Gegebenenfalls Solo-Programme konzipieren

- Schauspiel-, Sprechunterricht erteilen

Branchen

- Kunsthochschulen u.Universitäten

- Berufs- und Fachakademien

- Selbstständige Lehrer

- Opern-, Schauspielhäuser, Konzerthallen etc.

- Theaterensembles

- Varietes und Kleinkunstbühnen

- Theater- und Konzertveranstalter

- Hörfunk- und Fernsehanstalten

- Herstellung von Kinofilmen u. Fernsehfilmen

- Herstellung von Industrie-, Wirtschafts- und Werbefilmen

- Tonstudios


Perspektiven

k.A.

Zur Ausbildung

REDUTA Schauspielschule Berlin

Theaterschule Aachen

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe S
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022