Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Bestattungsfachkraft

Bestattungsfachkraft

Profil

Als Bestattungsfachkraft übernehmen Sie alle Tätigkeiten, die bei er Vorbereitung, Ausgestaltung, Leitung und Durchführung von Bestattungen anfallen.
Im Ausbildungsbetrieb lernt man z.B.:

- Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes

- Sicherheit und Gesundheitsschutz

- Umweltschutz

- Informations- und Kommunikationstechnik

- berufsbezogene Rechtsvorschriften

- berufsbezogene Normen

- technische Unterlagen

- Arbeitsablaufplanung

- Geschäfts- und Verwaltungsaufgaben

- Riten und Gebräuche

- Handhaben und Warten von Werkzeugen, Geräten, Maschinen und technischen Einrichtungen

- Trauerfeiern und Bestattungen durchführen

- Psychologische Maßnahmen

- Bestattungsvorsorge


Im Berufschulunterricht werden z.B. folgende Themen behandelt:

- Das Bestattungsunternehmen marktorientiert präsentieren

- Geschäftsprozesse im Bestattungsunternehmen erfassen

- Friedhöfe verwalten und pflegen

- Bestattungsverträge abschließen und abrechnen

- Bestattungen und Trauerfeiern planen


und ausrichten

- Verstorbene versorgen und transportieren

- Hinterbliebene betreuen

- Personalplanung


Bestattungsfachkraft ist als anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen

mindestens Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Schulabschluss

Berufsinhalt

- Hinterbliebene betreuen und beraten

- Bestattungsaufträge entgegennehmen und bearbeiten

- bei der Durchführung von Bestattungen mitwirken

- Verstorbene nach hygienischen und thanatopraktischen Grundsätzen versorgen

- grabtechnische Arbeiten durchführen

- Kunden über Möglichkeiten der Bestattungsvorsorge informieren, Angebote unterbreiten und Finanzierungsmöglichkeiten erläutern

Branchen

- Bestattungsinstitute


Perspektiven

k.A.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei Bestattungen Bläsche

Ausbildung bei Bestattungen Heuse

Ausbildung bei der Stadt Karlsruhe

Ausbildung bei der Stadt Leipzig

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe B
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022