Berufsbild zum Ausbildungsberuf: Erziehungshelfer

Erziehungshelfer

Profil

Als Erziehungshelfer/in wirken Sie in verschiedenen erzieherischen Aufgabenbereichen mit. Dabei betreuen und erziehen sie Kinder und Jugendliche in familienergänzenden oder familienersetzenden pädagogischen Einrichtungen und Maßnahmen.
Die Ausbildung beinhaltet die Fächer:

- Deutsch

- Pädagogik

- Psychologie

- Verwaltungskunde/Rechtslehre

- Sozialkunde

- Religion

- Musik

- Medienpädagogik


Der Schwerpunkt Sozialpädagogik beinhaltet außerdem noch:

- Didaktisch-methodische Übungen

- Spielerziehung

- Bewegungserziehung

- Gesundheitslehre

- Werken/Gestalten


Der Schwerpunkt Sonderpädagogik beinhaltet außerdem noch:

- Sonderpädagogik

- Medizinische Grundlagen

- Pflegerische Praxis

- Heimpädagogik

- Aktivierungshilfe

- Werken/Gestalten


Bei diesem Ausbildungsgang handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen. Sie ist mit sozialpädagogischem und mit sonderpädagogischem Ausbildungsschwerpunkt möglich.
Die Ausbildung wird nur in Rheinland-Pfalz angeboten.

Ausbildungsdauer

1 Jahr (in Vollzeit)
2 Jahre (in Teilzeit)

Zugangsvoraussetzungen

Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung
(Ohne Berufsbildungsabschluss, mindestens 3 Jahre Berufspraxis)

Berufsinhalt

- in Kinderkur- und Erholungsheimen, z.B.:


Tagesablauf für die Kurgruppe planen und organisieren,
freizeitpädagogische Maßnahmen vorbereiten und durchführen,
körperlich-seelischen Zustand des einzelnen Kindes beobachten und dokumentieren

- in Internaten, Schul-, Sonderschulheimen, Lehranstalten, z.B.:


Maßnahmen zur Entlastung von Leistungs- oder Gruppendruck durchführen,
Freizeitangebote planen und organisieren,
Selbstständigkeit und Kreativität fördern

- in Jugendwohngruppen, z.B.:


Fähigkeiten zur selbstständigen Lösung von Alltagsproblemen vermitteln,
Maßnahmen zur Integration in die Heimgemeinschaft durchführen,
Sauberkeit und Ordnung in Zimmern und Gemeinschaftsräumen kontrollieren

Branchen

- Kinder- und Erziehungsheime

- Erholungsheime

- Jugendwohnheime

- Internate

- Schul-, Sonderschulheime

- Kinder- und Jugenschutzeinrichtungen

- Kinderdörfer

- Frauenwohneime

- Heime der Behindertenhilfe

- Fördereinrichtungen

- Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

- Einrichtungen der Sozialpädagogischen Familienhilfe

- Rehabilitationseinrichtungen


Perspektiven

Es wird ein wachsender Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in sozialen, pflegenden, beratenden, betreuenden und unterrichtenden Berufen erwartet.

Zur Ausbildung

Ausbildung bei der Diakonie

 


 

.

Tipps und Hinweise zur Ausbildung und zum Berufsanfang:

Zu allen Berufen

Ratgeber
Taschenbuch zum Berufseinstieg in den öffentlichen Dienst

  Zu den Ausbildungsstellen 

Link-TIPP

www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de  

 

Zu Ausbildungsbehörden und privatiserte Unternehmen

Bewerbung: Musterschreiben zum Lebenslauf, Bewerbungsschreiben u. a.   

.


Red 20210908

 

 

Einfach Bild anklicken

OnlineBuch zum BERUFSEINSTIEG im öffentlichen Dienst

Das beliebte OnlineBuch Berufseinstieg im öffentlichen Dienst richtet sich an Berufsstarter im öffentlichen Dienst und eignet sich gleichermaßen für Auszubildende, Praktikanten und Beamtenanwärter/innen. Die Infos und Hinweise geben für die gesamte Ausbildungszeit eine gute Grundlage und Orientierung. Schließlich gelten für Beschäftigte im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten. Vor allem für Beamtenanwärter/innen gelten beispielsweise beim Einkommen, der Arbeitszeit und beim Urlaub oder der Sozialen Absicherung (Beihilfe, Heilfürsorge, Pflege, Beamtenversorgung) gänzlich andere Regelungen wie bei sonstigen Arbeitnehmern.

Das Buch ist verständlich geschrieben und übersichtlich gegliedert. >>>Der 150-seitige Ratgeber kann als OnlineBuch für 7,50 Euro bestellt werden


Website zum Einkaufen und Shopping: www.einkaufsvorteile.de


 

mehr zu: Berufe E
Startseite | Kontakt | Impressum
www.berufsbilder-online.de © 2022